Die 2. Herrenmannschaft musste sich nach gutem Spiel genauso aus dem Pokal verabschieden, wie unsere Damen. Bei beiden zu Gast: Die deutlich höherklassigen Ferndorfer.
Die Herren verloren 20:30 (Halbzeit 11:15), konnten aber sehr lange Zeit mit den Mannen von Ferndorf II mithalten. Die erste Halbzeit war sogar so ausgeglichen, dass eine Pokalsensation möglich erschien. Erst in den letzten Minuten von Halbzeit 1 und dann ab Mitte der 2. Hälfte machte Ferndorf seinem Favoritenstatus alle Ehre. Auch wenn am Ende noch unnötige Hektik von der Ferndorfer Bank ins Spiel gebracht wurde, war es insgesamt ein faires schönes Spiel.
Gegen die Landesligamannschaft der Ferndorfer Damen konnten unsere Damen das Spiel nicht ganz so offen halten. Am Ende verloren sie mit 12:26 (Halbzeit 7:13).
Trotzdem spielte die körperlich und spielerisch überlegene Ferndorfer Mannschaft nicht so souverän, wie man es erwarten konnte. Die Gäste brachen zwar unsere anfangs offensive Deckung schnell mit 2 Kreisläuferinnen auf und warfen überaus gefährlich aus dem Rückraum, mussten sich aber mindestens genauso oft unserer Torhüterin oder den Deckungshänden geschlagen geben. Unsere Damen kämpften und erarbeiteten sich – auch durch gutes Zusammenspiel – eine Vielzahl von Chancen. Aber auch an einer Landesliga-Torhüterin kommt man nicht so ohne weiteres vorbei. Trotzdem: Unsere Trefferquote war ordentlich und das Sorgenkind der Siegener Damen – das Angriffsspiel – war durchaus sehenswert. Auch dieses Spiel wurde überaus fair und freundschaftlich geführt.
Insgesamt ein schöner Pokalnachmittag.

© 2022 - TSG Siegen