Ergebnis 20:24 (Halbzeit 10:10)

Insgesamt ein richtig tolles Spiel. Ok, den Anfang haben wir komplett verschlafen. Ruckzuck lagen wir 0:4 und 1:6 hinten. Wir hatten unsere Chancen, haben sie aber kläglich vergeben. Erst dann ging ein Ruck durch die Mannschaft. Die Abwehrreihe stand besser zusammen und verhinderte die einfachen Tore, die meist von den Außenpositionen initiiert wurden. Wir eroberten einige Bälle und konnten unsererseits endlich mal einfache Tore machen. Bis zum 7:7 fanden die Gäste kaum ein Mittel dagegen, dann aber wurden sie wieder aggressiver. Wir stellten die Deckung noch einmal um, um den Außen noch mehr Paroli bieten zu können und es entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel. Mit 10:10 ging es in die Pause. Danach hatten wir sogar eine Weile bessere Karten. Wir deckten aggressiv und aufmerksam, nutzten unsere Chancen vorne und machten ziemlich wenig Fehler. 10 Minuten vor Schluß drehte sich das Bild allerdings wieder. Vielleicht ließen die Kräfte etwas nach, aber auch Lennestadt-Würdinghausen stellte ihren Angriff um und schaffte es so die extrem gefährliche Linksaußen, die wir vorher fast kalt gestellt hatten, über den Rückraum wieder ins Spiel einzubinden. Ein bisschen Pech noch und schon lagen wir wieder hinten. Am Ende fiel die Niederlage zwei drei Tore zu hoch aus, aber wir haben trotzdem gesehen, was in unserer Mannschaft steckt.
Nächste Saison wollen wir an diese Leistungen anknüpfen und eine ruhmreichere Rolle in der Liga spielen.
Ich wünsche allen Lesern eine schöne Sommerpause. Danke für Eure Begleitung diese Saison und bleibt uns gewogen.

© 2022 - TSG Siegen