Heimspiel gegen den HC Erndtebrück, Ergebnis 22:12 (HZ 9:6)

Es war ein etwas holpriger Start in die Begegnung, die zumindest laut Tabellenstand eigentlich eindeutig sein sollte. Doch eine hervorragend eingestellte Gästedeckung mit großer Laufbereitschaft und eine Vielzahl an – na, sagen wir’s freundlich – „technischen Unzulänglichkeiten“ unsererseits ließen das Spiel lange eng bleiben. In Halbzeit eins konnten wir unsere Führung nur behaupten, weil unsere Torfrau drei von vier 7-Metern und eine Vielzahl von guten Wurfchancen gehalten hat.

In Halbzeit zwei begannen wir dann deutlich konzentrierter und in der Deckung auch konsequenter. Der Erndtebrücker Angriff mit dem sehr gefährlichen Spiel über den Kreis, wurde nun besser abgeblockt und die Gegnerinnen zu „Halbchancen“ gezwungen. Zusätzlich merkte man den Werferinnen einen erheblichen Respekt vor „unserer Wand im Tor“ an. Gleichzeitig kam endlich mal unser schnelles Konterspiel zum Krachen und auch unser Rückraum konnte sich klarere Chancen erarbeiten, als das noch in den ersten 30 Minuten gelungen ist. Folgerichtig zogen wir nach und nach davon und gewannen dann doch noch klar. Am Ende dann doch noch ein gutes, sehenswertes Spiel.

© 2022 - TSG Siegen