Erg. 17:24 HZ. 7:10

Nachdem das Spiel gegen Drolshagen aufgrund der schweren Verletzung von Maren Kapteina vergangene Woche abgebrochen wurde, stellte uns das 2. Spiel vor die Herausforderung, diesen Verlust durch eine geänderte Mannschaftsaufstellung/ Besetzung bestmöglich zu kompensieren.
Das Spiel gestaltete sich anfangs als sehr mühselig. Zahlreiche, eher für uns untypische technische Fehler machten uns das Leben schwer. Einfache kurze Pässe gelangen ebenso wenig wie lange Pässe. Das war in der langen Vorbereitung eine unserer größten Stärken. So gingen viele aussichtsreiche TG’s ins Aus und viele schön herausgespielte Chancen wurden durch Fangfehler nicht entsprechend genutzt. Zudem kam wieder unsere große Schwäche im Abschluss zum Vorschein. Zu viele Latten und Pfostentreffer senkten unsere Trefferquote auf unter 50%.

In der 18. Minute gingen wir das erste Mal in Führung, diese gaben wir bis zum Ende des Spiels nicht mehr ab. Zur Halbzeit stand es 7:10 für uns. Lennestadt fand nie ein Mittel, unsere stabile Abwehr ernsthaft in Gefahr zu bringen. Und so war es kein Zufall, dass wir das Spiel mit 24:17 gewannen.

© 2022 - TSG Siegen