Ergebnis 13:15 (Halbzeit 4:7)

Tja, das hätte anders laufen sollen. Anfangs neutralisierten sich beide Mannschaften. Es fielen kaum Tore, weil beide Abwehrreihen einen guten Job machten. Die Schiedsrichter erlaubten dabei sehr lange Angriffsversuche, die am Ende meist harmlos verpufften. Bis zum 4:4 nach ca. 22 Minuten war das ein regelrechtes Patt. Dann versuchten wir mit einer anderen Deckungsvariante mehr schnelle Bälle zu kriegen. Der Schuss ging nach hinten los. Mit einem 0:3 Lauf hatten die Gäste aus Lüdenscheidt plötzlich klar die Nase vorn. In der zweiten Hälfte funktionierte unser Ansinnen, das Ergebnis schnell auszugleichen, ebenfalls nicht. Die Lüdenscheiderinnen hatten sich ein/zwei Varianten gegen unsere Deckung ausgedacht und brachten sie auch durch. Schon wieder ein 0:4 Lauf und wir schienen hoffnungslos abgeschlagen. Beim Stand von 5:13 wachten unsere Damen dann endlich auf und starteten eine sehenswerte Aufholjagd. Jetzt kamen die Gäste nicht mehr zum krachen und wir holten Tor um Tor bis zum 13:14 auf. Allerdings war uns die Zeit etwas davongelaufen. Wir machten alles auf, aber es fiel nur noch ein Tor für die Gäste. Toll gekämpft, aber in einem solchen Spiel darf man nicht 20 Minuten pennen. Sehr schade. Da war mehr drin.

© 2022 - TSG Siegen