Ein dumpfer Aufprall, ein lauter Schrei und schon ist es passiert. Ein Kind, ein Spieler, ein Freund ist verletzt und braucht Hilfe. Aber wie helfe ich richtig? 

Diese Frage beschäftigte auch viele Übungsleiterinnen und Übungsleiter der TSG beim letzten alljährlichen Treffen. Damit sich unsere Übungsleiter aber auch weitere interessierte Sportkameraden in Zukunft in ein solchen Fall sicherer fühlen können, organisierte die TSG, gemeinsam mit dem Kreis-Sport-Bund und dem DRK, eine Kurs für Erste-Hilfe im Sport.

Am 9. Februar war es dann so weit. TSGler aus allen Generationen, sowie ein paar Sportkameraden aus Vereinen im KSB, kamen an zwei Samstagen im noch jungen, neuen Jahr zusammen um sich für den Fall der Fälle zu rüsten.

Mit viel Spaß und Interesse eigneten sie sich sowohl theoretische als auch praktische Kenntnisse zur Ersten Hilfe an. In einer lockeren Stimmung, die nicht auch zuletzt durch die kompetenten Referentinnen des DRKs mitgetragen wurde, war es möglich miteinander zu lernen, zu üben, fragen zu stellen aber auch sich gegenseitig besser kennen zu lernen.  

Am Ende des insgesamt 16 stündigen Kurses konnten unsere Übungsleiter schließlich von sich behaupten, nicht nur Blutungen mit Druckverbänden versorgen, oder aber Personen mit einem Schock betreuen zu können, sie waren nun auch im Umgang mit dem Defibrillator vertraut.

 

Auch wenn man sich einig war, dass man das neu Erlernte hoffentlich nie anwenden müsse, waren alle Beteiligten froh nun sicherer sein zu können, sollte es vielleicht doch mal zu einem Notfall kommen. 

Die Resonanz fiel dementsprechend positiv aus und auch der Vorstand der TSG Siegen ist froh etwas für die Sicherheit ihrer Sportlerinnen und Sportler getan zu haben. 

© 2022 - TSG Siegen