Ergebnis: 18:6    Halbzeit: 7:3

Nach dem verkorksten Hinspiel hatten wir etwas gut zumachen. Allerdings sah es in der ersten HZ so aus als würden wir genau da weitermachen wo wir in Plettenberg aufgehört hatten. Ein zerfahrenes Spiel mit nur 2 Toren aus dem Spiel und 5 verwandelten 7m Strafwürfen. Allerdings kann man es auch so sehen, das wir endlich einmal Mann gegen Mann gegangen sind und dafür auch die gerechten 7m bekamen.
Trotzdem konnten wir mit dieser Leistung in der ersten HZ nicht zufrieden sein. Die zweite HZ lief dafür um so besser. Endlich ein schönes Tempospiel und schöne Tore aus dem gebundenen Angriff. Plettenberg war zu keiner Zeit in der Lage uns gefährlich zu werden. Wie im Hinspiel standen sie sich über weite Strecken selbst im Weg. Brach jemand durch wurde durch eine Mitspielerin der Raum so eng gemacht das die Chance verpuffte. Zudem hatte unsere Torfrau mal wieder einen guten Tag und hielt die meisten Würfe der Plettenbergerinnen.

Am Ende hieß es ungefährdet 18:6. Zu wenig geworfene Tore aber eine gute Leistung.

 

© 2022 - TSG Siegen