TSG Siegen Damen 1 gegen RSVE Siegen 2

Ergebnis: 17:15; HZ 6:7

Zum Abschluß der Hinrunde empfingen wir die 2. Welle von RSVE Siegen.
Wir stellten uns auf eine starke Mannschaft ein, die uns das Leben schwer machen sollte – so lief dann auch das Spiel.

RSVE ging mit 1:0 in Führung, wir konnten zum 1:1 ausgleichen. RSVE vergrößerte den Abstand auf 1:4 und es dauerte bis zur 19. Minute bis wir wieder ausgleichen konnten. Nach dem Team Time Out von RSVE gingen sie wieder mit 2 Toren in Führung und gaben die Führung bis zur Pause nicht mehr ab.
Kurz vor der Pause starteten wir den Versuch, die bis dahin gefährlichste Spielerin in Manndeckung zu nehmen. Es gelang uns so, das druckvolle Spiel des starken RSVE’er Rückraum zu entschärfen. Man merkte den Spielerinnen an, dass sie davon etwas verwirrt waren. Und so beließen wir es in der 2. HZ bei der Manndeckung.

Die 2. Halbzeit fing genauso an, wie die erste aufgehört hat. RSVE zog weg und wir holten auf.  In der 38. Minute dann die erste Führung für uns, aber RSVE glich sofort wieder aus und ging danach auch wieder in Führung. In dieser Phase nahmen wir auch noch die 2. Spielerin in Manndeckung und auch hier zeigte sich, dass RSVE damit nicht mehr zu Recht kam. Kurz vor Ende des Spiels führten wir mit nur einem Tor, bis dann in der letzten Minute Jenny Kruczek  das erlösende Tor zum 17:15 warf.

Eine supertolle, kämpferische Leistung der gesamten Mannschaft, die nie aufgab und in diesem Spiel auf 3 wichtige Spielerinnen verzichten mußte, dazu eine mal wieder exzellent spielende Torfrau haben uns diesen so wichtigen Sieg gebracht. Wir sind ein hohes Risiko eingegangen und wurden am Ende dafür belohnt.

Wie sagte der ehemalige Trainer der Damen immer: Man muss nur einmal im Spiel führen – beim Schlusspfiff. (Ich zahle gerne 5 € in das Phrasenschwein)

 

© 2022 - TSG Siegen