Zweiter Sieg der Saison für die TSG Siegen 1
Der ersten Mannschaft gelingt es das Kopf an Kopf rennen im Stadtderby für sich zu entscheiden. Die allgemeine Strategie bestand darin sich nicht auf das hastige Spiel der sehr jungen Mannschaft aus Eiserfeld einzulassen, sondern über eine stabile Abwehr den Ball sicher nach vorne zu tragen und dann unsere körperliche Stärke auszuspielen. Das gelang über weite Teile des Spiels nicht. Fehlende Konsequenz beim Torabschluss wie auch mangelnde Bereitschaft in der Abwehr „zuzupacken“ resultierten in einem Vorsprung für die Gegner. Ein weiterer Dämpfer war die Verletzung unseres Rückraumspielers David Latour Mitte der ersten Hälfte der daraufhin nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen konnte. Die ernüchternde Bilanz zur Pause lautete 17:13 für den RSVE. In der Kabine waren sich alle einig das wir hier als Mannschaft nicht 100% abgeliefert hatten. Knapp zwanzig Minuten der zweiten Hälfte brauchte es um den Rückstand auf ein 24:24 auszugleichen. Zielführend war dabei eine verbesserte Abwehr die etwas weniger Tore als in der ersten Halbzeit kassierte und ein Angriff in dem mehr füreinander gespielt wurde um Chancen besser zu nutzen. Hervorzuheben ist dabei vor allem die bessere Einbindung unserer Außenspieler und das Spiel über den Kreis. Die letzten 10 Minuten des Spiels waren dann ein hin und her aus Führung und Ausgleich welches wir schließlich mit einem kleinen Vorsprung für uns gewinnen konnten. Am Ende waren wohl unser Teamgeist und der Wille das Spiel nicht zu verlieren entscheidend.

Tore: Adrian (8), Paul (7), Lulatsch (6), Birke (4), Mole (4), David L. (1), David M. (1)

© 2022 - TSG Siegen