TSG Siegen Damen 1 gegen SG Attendorn-Ennest

Ergebnis: 23:19, HZ 10:7

Zum Jahresabschluß empfingen wir die Mannschaft des Tabellenführers aus Attendorn-Ennest.

Uns allen war klar, daß das Spiel gegen diese junge Mannschaft, die bisher ohne Verlustpunkte gespielt hat, kein leichtes Spiel würde. Bereits in den Wochen vor dem Spiel wurde unsere Mannschaft im Detail auf die Spielweise der gegnerischen Mannschaft eingestellt und es gelang eindrucksvoll, die überaus gefährliche linke Angriffsseite völlig lahm zu legen. Auch die starke Rückraum-Linke bekam von Beginn an eine Sonderbewachung. Da der  Rest der Abwehr sich äußerst defensiv, dennoch aber beweglich und aggressiv verhielt, konnte auch  die Spielerin auf Linksaußen ihre Stärke nicht ausspielen.

Leider starteten wir  wieder einmal sehr nervös.  Viele technische Fehler führten dazu, dass Attendorn nach ca. 3 Minuten mit 1:0 in Führung ging. Wir fingen uns allerdings dann doch relativ schnell wieder, so daß dies der einzige Zeitpunkt des gesamten Spiels war, zu dem wir Attendorn die  Führung überlassen hatten. Durch schöne Gegenstöße zogen wir  mit 4:1 an Attendorn vorbei und ließen den Gegner hinter uns. Lange Zeit war es uns möglich, diesen Vorsprung zu halten.  Nach ca. 20 Minuten allerdings gelang Attendorn der Ausgleich zum 7:7.
Ein Team Time Out zur rechten Zeit half uns, uns wieder zu sammeln und in unser Spiel zurück zu finden – zur Pause ließen wir Attendorn mit 10:7 wieder hinter uns.

In der 2. Halbzeit lief das Spiel genauso weiter.  Wir konnten unseren Vorsprung  weiter ausbauen, jedoch gelang es  Attendorn ungefähr in der 40. Minute zum 17:17 auszugleichen. Ein erneutes  Team Time Out wurde dringend nötig, viel zu früh vielleicht, aber scheinbar dennoch genau zum  richtigen Zeitpunkt, um die Mannschaft wieder in die “richtige Spur” zu bringen.  Wir besannen uns  auf unsere Stärken und gingen wieder in Führung.
Attendorn kämpfte und längere Zeit hatten wir nur einen knappen Vorsprung. Beim Spielstand von 19:18 erhielt Attendorn dann einen 7m Strafwurf. Unsere, wieder einmal  hervorragend spielende Torfrau hielt phänomenal den 7m und auch den Nachwurf.
Mit dieser spektakulären Aktion hat sie der Mannschaft noch mal die Kraft und den Mut gegeben, noch mal alles zu geben und so die letzten Minuten zu überstehen.

Alles in allem zeigte dieses außergewöhnliche Spiel eine geschlossene und hervorragende Mannschaftsleistung. Alle Vorgaben wurden äußerst diszipliniert umgesetzt und der Sieg damit verdient eingefahren.
Erwähnt werden muß  noch das tolle Publikum, das uns lautstark unterstützt hat. Ich wünsche allen, die ich nicht mehr sehe, schöne und geruhsame Weihnachten und einen guten Rutsch in das Neue Jahr 2017.

 

© 2022 - TSG Siegen