So würde eine optimale Überschrift lauten die man nach Spielende gerne im Lager der TSG Siegen lesen würde. „Wir haben gut trainiert und haben die Fehler vom Wochenende gut aufgearbeitet“, ist Spielertrainer Matthias Schuß zuversichtlich. Dabei kann man mit erweiterter Personaldecke nach Schalksmühle/Halver fahren. Mit Kai Czyrni und Fabian Schell sind zwei Protagonisten an Board die am Samstag gegen Fellinghausen schmerzlich vermisst wurden. Jeder der Jungs braucht mal eine kurze Pause um sich danach wieder zu 100% konzentrieren zu können. Aufgrund mangelnder Alternativen sind wir gezwungen gewesen kaum Verschnaufpausen zu bekommen. „Die Konzentration in der Kleingruppe sowie das Timing sind komplett flöten gegangen. Das hat gefehlt und ist in kleinen Übungen während der Woche einstudiert worden“, so Schuß weiter. Die Drittvertretung der Spielgemeinschaft aus Schalksmühle und Halver gehören nach eigenen Angaben zum Kreis der Favoriten in der Liga und wollen unter die ersten Plätze. Die Zielsetzung im Lager der Siegener ist dagegen allen auswärtigen Meinungen zum Trotze geringer. Wir wollen in der Liga ankommen und von Spiel zu Spiel schauen was unsere Jungs leisten können. Am Ende wollen wir natürlich nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Ein Mittelfeldplatz ist angepeilt und da werden wir am Ende der Saison auch landen, ist sich Geschäftsführer Dieter Jüngst sicher.

Die Mannschaft von Trainer Dominic Luciano musste Leistungsträger abgeben, hat aber genug spielerisches Potential jeden Gegner in der Liga zu schlagen. Die TSG die trotzdem mit breiter Brust nach Halver fährt um zwei Punkte mit ins Siegerland zurück zu nehmen ist sich ihrer Aufgabe bewusst und hat auch einige Punkte aufgegriffen die der SGSH-3 ein Bein stellen kann. Wir müssen die Rückwärtsbewegung deutlich verbessern. „Wenn die junge Mannschaft in den Formationsangriff kommt und wir in unserem Deckungsverbund sicherer stehen, wird es schwierig die richtigen Mittel gegen uns zu finden“, so Matthias Schuß.

Anpfiff an der Mühlenstraße in Halver ist um 15:00 Uhr. Abfahrt an der Turnhalle am Oberen Schloss ist um 12:30 Uhr da die Damen der TSG Siegen das Vorspiel um 13:30 Uhr bestreiten.

Mit geballter Kraft zum Sieg:

© 2022 - TSG Siegen